ENTWICKLUNG

VERMARKTUNG

WERBUNG

ÜBER UNS

AKTUELLES

...seit über 10 Jahren.

5 Tipps für Ihre Domain – so wird Ihre Website zum Erfolg

Die Domain Ihrer Firmenwebsite sollte sprechen können

_mehr-kunden-mehr-auftraegeLassen Sie Ihre Domain sprechen – und zwar sowohl zum menschlichen Betrachter als auch zu Suchmaschinen wie Google. Lesen Sie, wie Sie eine sinnvolle Domain für Ihre Website oder Ihren Online-Shop auswählen.

Sprechende Domains: Einprägsam & vielseitig sinnvoll

Auch wenn sehr viele Unternehmer geradezu danach besessen sind, den eigenen Firmennamen als Domain zu wählen, sollte dennoch die Registrierung einer Domain gut überlegt sein. Fehler durch unüberlegte Domainnamen lassen sich Jahre später nur sehr schwer wieder gerade bügeln – nicht zuletzt, weil die Domain sich Schritt-für-Schritt verbreitet und eine Änderung der Domain nach Jahren hohe Besucherverluste mit sich zieht. Auch deswegen, weil sich die Domain über Jahre einen gewissen Vertrauens-Status bei Google aufbaut, sollte Sie anfangs wohlüberlegt geplant sein.

Folgende Punkte sollte Ihr Domain-Name bestenfalls beinhalten:

Dies ist der beste Fall, wie Ihre Domain aussehen sollte
Ein kurzer, einprägsamer und aussagekräftiger Domain-Name mit einem wichtigen Suchbegriff ist Gold wert und viel besser als der rohe Name Ihres Unternehmens als Domain. Dennoch sollte Ihr Unternehmen trotzdem als Domain geschützt werden. Wie das am besten zu bewerkstelligen ist, zeigen Ihnen unsere Beispiele. Fangen wir zunächst mit der Hauptdomain an:

Vorsicht bei der Domainwahl – spätere Änderungen sind schwierig!

Der Name Ihres Unternehmens ist unser altbekanntes Beispiel und erfundenes Unternehmen „Sonnig & Fröhlich Tierartikel GbR“ aus Stuttgart. Die Firma möchte ihre Produkte regional unbegrenzt in ganz Deutschland verkaufen – beim Aufbau des Onlineshops soll nun ein Domain-Name gewählt werden. Möchte man die Domain nun nach dem Unternehmen benennen, fallen leider von vielen Unerfahrenen im Bereich Online-Marketing folgende Vorschläge und Wünsche:_website-mit-rami-pic

  1. www.sonnig-froehlich-tierartikel-gbr.de
  2. www.sonnig-froehlich-tierartikel.de
  3. www.sonnig-und-froehlich-tierartikel.de
  4. www.sonnig-froehlich.de
  5. www.sonnig-und-froehlich.de
  6. www.sonnig-und-froehlich-online.de
  7. www.sonnig-froehlich-shop.de
  8. www.sonnig-froehlich-stuttgart.de

Diese Domains sollten Sie am Besten alle in einen Sack legen und tief im Meer versenken – wieso?
Man kann anhand des Firmennamen davon ausgehen, dass Sie Tierartikel verkaufen – was hilft Ihnen also der Suchbegriff „Sonnig“ oder „Fröhlich“, wenn diesen jemand in der Google-Suche eingibt? Man kann sich darunter alles mögliche vorstellen außer das, womit Sie tatsächlich Ihre Zielgruppe locken möchten:

Zum Beispiel mit Hundeleinen, Tierfutter, Katzenshampoo oder ähnlichen Dingen. Ebenso hat die Unternehmensform „GbR“, „GmbH“ oder sonstige Formen nur in äußersten Notfällen etwas verloren – bestenfalls taucht diese in der Domain aber überhaupt nicht auf. Ebenso sollte auf die Ergänzung „-stuttgart“ verzichtet werden – wenn Sie Ihre Produkte bundesweit über den Onlineshop vertreiben möchten, dann ist „Stuttgart“ nicht von Bedeutung und sorgt nur für Verwirrung.

Die Ergänzung „Shop“ oder „Online“ kann man sich in diesem Fall ebenfalls sparen.
Wir begegnen sehr vielen Websites, deren Domains mit der Ergänzung „-online.de“ endet – sollten Sie nicht gerade ein großer Telekommunikations-Anbieter sein, dessen Name mit einem „T“ beginnt, können Sie sich das sparen. Wenn es sich um eine Internet-Adresse handelt ist es selbstverständlich, dass es „online“ ist.

Welchen Domain-Namen für die Firmenwebsite wählen ?

_ecommerce1Wie nennen wir unsere Domain also, nachdem wir unsere obigen Beispiele im Meer versenkt haben?
Zunächst ist es wichtig zu wissen, womit hauptsächlich Umsatz gemacht wird und wofür das Unternehmen bekannt ist (oder werden soll). Nehmen wir einmal an, dass Sie Ihren größten Umsatz mit dem Verkauf von Hundeleinen machen. Gehen wir noch einmal vom obigen Beispiel aus, wären hier die folgenden Namen viel angebrachter und besser – sowohl für das menschliche Auge, als auch für die bestmögliche Positionierung bei Google:

1. www.hundeleinen.de
2. www.hundeleine.de

    Mit einer solchen Domain fahren Sie am Besten: Einfacher, gängiger Begriff mit hoher Relevanz zu Ihrem Angebot und leicht zu merken. Auch die Platzierung Ihrer Website in den Suchergebnissen von Google wird Ihnen danken. Nun ist es aber meist so, dass bei vielen Begriffen solche Ein-Wort-Domains meist bereits registriert sind. Hier könnte man zum Beispiel als Alternative „www.sf-hundeleinen“ wählen – die ersten Buchstaben stehen in diesem fall für die Kürzel Ihres Firmennamen. Fazit: Leicht zu merken und gute Indizierung in Google und als Bonus enthält er die Initialen Ihres Unternehmensnamen.

    Je nach Branche kann man dieses Beispiel beliebig anpassen. Sie sind erfolglos auf der Suche nach einem geeigneten Name für Ihre Domain? Schreiben Sie uns – wir machen ihnen einige sinnvolle Vorschläge, die sowohl marketing-technisch als auch aus Sicht der effektiven Suchmaschinenoptimierung empfehlenswert sind – kostenlos natürlich.

    Fragen Sie uns!
    Wir machen Ihnen gerne einige passende Vorschläge für die Wahl Ihrer Domain – natürlich für Sie völlig unverbindlich & kostenlos. Jetzt kontaktieren.

    Am Rande erwähnt: Der oben gewählte Name des Unternehmens und die Domain-Namen sind rein fiktiv und dienen nur der besseren Veranschaulichung unseres Beispiels. Ähnliche oder vergleichbare Unternehmensnamen sind rein zufällig. Sollte gegenwärtig oder zukünftig tatsächlich eine dieser Domains oder Unternehmen existieren bitten wir die Inhaber, dies einfach als kostenlose Werbung zu verstehen und uns bei Mißgefallen einfach zu kontaktieren.