ENTWICKLUNG

VERMARKTUNG

WERBUNG

ÜBER UNS

AKTUELLES

...seit über 10 Jahren.

eBay stellt Zahlungssystem um: Zahlungen werden zukünftig von eBay verwaltet

Neues Zahlungssystem in Orientierung zu Amazon

Das Auktionshaus eBay stellt in Zukunft das Zahlungssystem um: So werden alle Zahlungen direkt über eBay abgewickelt, wie man es bereits von Amazon kennt. Dies soll Käufern und Verkäufern in Zukunft mehr Sicherheit geben.

Das Prinzip von eBay funktioniert bereits seit Jahren – um genau zu sein seit der Gründung vor 17 Jahren: Der Kunde ersteigert etwas und bezahlt den Rechnungsbetrag an den Verkäufer. Ist der Betrag beim Verkäufer eingegangen, wird die Ware vom Verkäufer versendet. Mitte 2012 soll sich dieses System jedoch komplett ändern – es handelt sich bei dieser Änderung nicht um eine optionale Anpassung, sondern um eine Pflicht für jeden eBay-Teilnehmer, ganz gleich ob gewerblicher Verkäufer oder Privatverkauf.

eBay verwaltet zukünftig alle Zahlungen

Mit dieser Umstellung möchte eBay nach eigenen Angaben den Käufern bei eBay einen noch größeren Schutz bieten, heißt es. Unabhängig von der gewählten Zahlungsweise sind somit die Käufer bei eBay voll abgesichert, teilt eBay mit. In anderen Worten: Erhält der Käufer seinen bezahlten Artikel nicht oder weicht dieser stark von der Artikelbeschreibung bei eBay ab, erhält der den Kaufpreis mit Versandkosten durch eBay zurück. Bislang wurden lediglich die neuen Verkäufer bei eBay durch diese Zahlungsoption verpflichtet, nun greift bei Inkrafttreten dieses neuen Zahlungssystems dies auch an alle weiteren Teilnehmer bei eBay über.

Orientierung an Amazon: Neues Zahlungssystem bei eBay

Die Deutschen haben nach Aussage von eBay besonders hohe Sicherheitsbedürfnisse. So hat laut Berichten eine eBay-Studie ergeben, dass die Kunden gerne direkt an eBay bezahlen möchten und bei Problemen mit dem Kauf seitens eBay abgesichert sein möchten, unabhängig von der jeweiligen Bezahlvariante. Alle diese Anforderungen erfüllt eBay nun gegen Mitte des Jahres. Dieses System ist bereits von Amazon bekannt, wo die Handelsplattform Amazon alle Zahlungen verwaltet und diese an die entsprecheneden Verkäufer weiterleitet.

Anderes Bezahlsystem für gewerbliche Anbieter

Gewerbliche Verkäufer bezahlen beim Start dieses Zahlungssystems zwei Prozent mehr, es fallen allerdings auch keine weiteren Kosten an, wie bspw. für die Abwicklung via PayPal. Bei privaten Verkäufern stehen derzeit noch keine Änderungen bezüglich der Gebühren an, heißt es in dem Bericht weiter.